Daten+Fakten

Gegründet
1877

Fläche
ca. 451.000 m²

Kailänge
ca. 2.100 m

Überdachte Produktionsanlagen
ca. 92.000 m²

map Elbe 17 Dock 16 Dock 12 Dock 11 Dock 10 Dock 6 Dock 5 13 13 13 12 11 10 9 8 8 7 6 5 4 3 2 1
St. Pauli Landungsbrücken/
Hamburg City
Eingang
»St. Pauli Elbtunnel«
Eingangsbereich Dock 5 Dock 6 Dock 10 Dock 11 Dock 12 Dock 16 Elbe 17 Helgen

Eingangsbereich

Blohm+Voss · Hermann-Blohm-Str. 3
20457 Hamburg 

01 Eingangsbereich

Hauptgebäude

Das Hauptverwaltungsgebäude wurde 1911 erbaut. Während des Zweiten Weltkrieges ist das Gebäude durch Bombentreffer teilweise zerstört und anschließend wieder aufgebaut wurden. Ab Ende der 1970er Jahre fanden umfangreiche Umbauten statt: Der gesamte Innenbereich wurde modernisiert. Es sind zwei Aufzugschächte in die bestehende Bausubstanz integriert und Stockwerke ergänzt worden. 

02_Hauptgebaeude

Lotsenhöft

Das 1902 für die Hamburger Hafenlotsen erbaute Gebäude mit seinem runden Turm bildet die prägnante Westspitze des Werftgeländes. Im Jahr 1925 sind die Hamburger Hafenlotsen an ihren jetzigen Standort am Seemannshöft umgezogen. Seitdem wird das Gebäude von Blohm+Voss für Büros und Repräsentationszwecke genutzt. 2005 ist das denkmalgeschützte Gebäude aufwändig restauriert und instandgesetzt worden.

03_Lotsenhoeft

Ausbildungszentrum

Bereits 1918 eröffnete Blohm+Voss in Hamburg seine erste Werftschule. Seit Anfang der 1990er Jahre gibt es das moderne Ausbildungszentrum mit einer Nutzfläche von 5.500 m², neun Werkstätten mit insgesamt 176 Arbeitsplätzen und modern ausgestatteten Seminar- und Schulungsräumen.

04_Ausbildungszentrum

Motorheizkraftwerk

Das eigene Motorheizkraftwerk versorgt nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung den Betrieb mit Strom und Wärme. Als Brennstoff können neben Diesel auch in der Produktion anfallende Lösungsmittel umweltfreundlich verbrannt werden. Gesamtleistung: 16 MW (8 MW Strom, 4 MW Wärme, 4 MW Dampf).

05_Motorheizkraftwerk

Konservierungshalle

Mit einer Höhe von 20,5 m ist die Konservierungshalle eines der höchsten Gebäude auf dem Werftgelände. In dieser ca. 675 m2 großen Halle werden mit moderner und umweltschonender Technik Strahl- und Beschichtungsarbeiten ausgeführt. 

06_Konservierungshalle

Schiffbauhalle 3 – Laserschweiß- und Schneidanlage

Mit zwei CO₂-Laserquellen mit einer Leistung von 12 kW können hier Bauteile mit einer maximalen Größe von 12 x 4 m und einem maximalen Gewicht von 9 t bearbeitet werden. Durch den Einsatz der CO₂-Lasertechnologie mit ihrer hohen Leistungsdichte bei sehr kleinem Strahldurchmesser kommt es zu einer extrem geringen thermischen Belastung im Vergleich zur klassischen thermischen Bearbeitung. 

07_Schiffbauhalle_3

Schiffbauhallen 1–8

Die Schiffbauhallen umfassen die gesamte Vorfertigung. Das Fertigungsprogramm reicht von der Kleinteilefertigung wie Augen- oder Kniebleche, Masthäuser, Profilbearbeitung, Zuschneiden von Blechen mit numerisch gesteuerten Plasmaschneidmaschinen bis zur Plattenverformung mit Hydraulikpressen. Weiterhin werden hier Stahlbaugruppen zu Sektionen verschweißt.

08_Schiffbauhallen_1-8

Schiffbauhallen 9 und 10

Sektionen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 250 t werden verschweißt und die Vorausrüstung der Sektionen wird ausgeführt. Weiterhin werden Sektionen hier für den Transport in die Konservierungshalle vorbereitet. 

09_Schiffbauhallen_9-10

Ponton zwischen Docks 5+12

Über diesen Ponton sind die Neubaudocks »Dock 5« und »Dock 12« zu erreichen. An jedem Dock befindet sich ein viergeschossiger Werkstattbereich inklusive Sozialräumen. Die Werkstätten umfassen unter anderem Bereiche für den Schiffs- und Maschinenbau, die Ausrüstung, eine Rohrwerkstatt, Büros für die Objektleitung und Fertigungsplanung.

10_Ponton_Docks_5-12

Servicecenter

Das Servicecenter umfasst einen dreigeschossigen Bürotrakt mit einer Nutzfläche von etwa 1.800 m², ein großes Teilelager und einen zweigeschossigen Werkstattbereich, in dem auch große Motoren komplett überholt werden können. Der Motorenservice hat sich im Wesentlichen auf den Verkauf von Ersatzteilen und den Service für Schiffsmotoren der Marken SKL, Pielstick, DMR, Sulzer und STX Engine spezialisiert. 

11_Service_Center

Kompetenzcenter Repair

Direkt hinter den Schwimmdocks 10+11 sind alle Fachbereiche konzentriert. Von der Projekt- und Fertigungsplanung über die Bereiche für schiffbauliche und maschinenbauliche Fertigung bis zum Dockbetrieb. Kurze Wege sorgen für eine schnelle und effektive Projektabwicklung.

Dockwasseraufbereitungsanlage

Wasser ist eine wichtige zentrale Ressource, welche mit Bedacht eingesetzt und gepflegt werden muss. Wir sorgen mit einer modernen Dockwasseraufbereitungsanlage für einen verantwortungsvollen Umgang mit Wasser. Das im Dockbereich anfallende Abwasser wird in unserer eigenen Dockwasseraufbereitungsanlage aufgefangen und wieder aufbereitet, bevor es in die Elbe zurückgegeben wird.

13_Dockwasseraufbereitung

Dock 5

Länge: 160,0 m
Breite: 28 m
Tiefgang: 8 m
Für Schiffe bis: 18.000 dwt
Kapazität (Lifting): 9.000 t
Kapazität (Kräne): 2 × 5 t

Dock 6

Länge: 162,5 m
Breite: 24,5 m
Tiefgang: 8 m
Für Schiffe bis: 18.000 dwt
Kapazität (Lifting): 9.000 t
Kapazität (Kräne): –

Dock 10

Länge: 287,5 m
Breite: 44,3 m
Tiefgang: 10,2 m
Für Schiffe bis: 130.000 dwt
Kapazität (Lifting): 50.000 t
Kapazität (Kräne): 2 × 15 t, 2 × 35 t

Dock 11

Länge: 320,0 m
Breite: 52,0 m
Tiefgang: 10,8 m
Für Schiffe bis: 250.000 dwt
Kapazität (Lifting): 65.000 t
Kapazität (Kräne): 2 × 10 t, 2 × 35 t

Dock 12

Länge: 143,0 m
Breite: 25,0 m
Tiefgang: 8 m
Für Schiffe bis: 16.000 dwt
Kapazität (Lifting): 6.000 t
Kapazität (Kräne): 2 × 15 t, 2 × 35 t

Dock 16

Länge: 206,0 m
Breite: 32,0 m
Tiefgang: 9,5 m
Für Schiffe bis: 32.000 dwt
Kapazität (Lifting): 20.000 t
Kapazität (Kräne): 2 × 15 t, 1 × 50 t

Elbe 17

Länge: 351,2 m
Breite: 59,2 m
Tiefgang: 9,7 m
Für Schiffe bis: 320.000 dwt
Kapazität (Lifting): –
Kapazität (Kräne): 2 × 10 t, 2 × 50 t

Wo+Was

Mitten in Hamburg, nur einen Steinwurf von Reeperbahn und Hafencity entfernt, konstruieren, bauen und reparieren wir seit 1877 Schiffe.
Auf diesem interaktiven Werftplan erfahren Sie per Klick auf die farbigen Bereiche im Bild alles Wissenswerte zu den wichtigsten Arealen und Gebäuden auf unserem Werftgelände.

Kontakt

Blohm+Voss B.V. & Co. KG
Hermann-Blohm-Str. 3 · 20457 Hamburg

Postanschrift: 
Postfach 10 07 20 · 20005 Hamburg

Tel.: +49 40 3119-0
Fax: +49 40 3119-3333

E-Mail: info@blohmvoss.com

Anfahrt

Mit der Bahn

  1. Bis Station Landungsbrücken mit der U-Bahn (U3) oder S-Bahn (S1, S2, S3) fahren
  2. Über die Fußgängerbrücke zum St. Pauli Elbtunnel gehen
  3. Durch den St. Pauli Elbtunnel gehen und der Straße folgen
  4. Blohm+Voss Haupteingang nach ca. 300 Metern auf der rechten Seite

Mit der Fähre Linie 75 ab Landungsbrücken

Aktuelle Fahrzeiten siehe HVV Fahrplanauskunft

Mit dem Bus

Linie 156, Haltestelle Steinwerder (Fähre).
Haltestelle direkt gegenüber Blohm+Voss Haupteingang

Fahrplanauskunft HVV Hamburg Website der Hamburg Port Authority

Mit dem Auto über die A7

aus Richtung Hannover Bremen bzw. Flensburg:
  1. Autobahnabfahrt Waltershof Richtung Wilhelmsburg/Hafen/Waltershof nehmen
  2. Weiter auf Finkenwerder Straße
  3. Links abbiegen auf Köhlbrandbrücke
  4. Weiter auf Roßdamm
  5. Weiter auf Ellerholzbrücke
  6. Weiter auf Veddeler Damm
  7. Links abbiegen auf Reiherdamm
  8. Weiter auf Hermann-Blohm-Straße, das Ziel liegt links

Mit dem Auto über die A1 (A255)

aus Richtung Hannover/Bremen bzw. Lübeck:
  1. Ausfahrt Richtung Hafencity/Freihafen
  2. Auf Zweibrückenstraße fahren und bleiben
  3. Rechts abbiegen auf Kirchenpauerstraße
  4. Links abbiegen auf Freihafenelbbrücke
  5. Weiter auf: Rampenstraße, Am Moldauhafen, Am Saalehafen
  6. Weiter auf Veddeler Damm
  7. Leicht rechts abbiegen auf Reiherdamm
  8. Weiter auf Hermann-Blohm-Straße, das Ziel liegt links

Mit dem Auto durch den St. Pauli Elbtunnel

Öffnungszeiten/Nutzungsgebühren siehe Website der HPA

Landeplatz Helikopter (GPS)

N 53° 32'20" E 9° 57'45"

Kartenansicht und Routenplaner bei Google Maps Karte der Anfahrtsroute als PDF-Dokument (ca. 3 MB)
schließen